Erotokritos

Autor/innen

Vicenzos Cornaros (Autor/in); Hans Eideneier (Übersetzer/in)

Über dieses Buch

Der Versroman Erotokritos ist das Hauptwerk der »Kretischen Renaissance«, verfasst im frühen siebzehnten Jahrhundert in der kretischen Hauptstadt Candia, dem heutigen Iraklio, kurz vor dem Krieg um Kreta (1645­–1669) und dem Wechsel von der venezianischen in die osmanische Herrschaft. Der Dichter selbst will von der »Umkehrung des Schicksals«, der »Macht der Liebe« und den »Beschwernissen des Waffenhandwerks« künden: Es ist die Liebesgeschichte von Erotokritos und Aretoussa, die erst nach schweren, bedrohlichen Prüfungen ein glückliches Ende findet.

Doch Erotokritos ist nicht bloß eine Romanze; er gilt als das bedeutendste Werk der frühen neugriechischen Literatur und faszinierte die wichtigsten Autoren und Intellektuellen des zwanzigsten Jahrhunderts.

Vicenzos Cornaros: Erotokritos

Bühnenfassung von Spyros Evangelatos. Übersetzung aus dem Griechischen von Hans Eideneier. Mit einer Einleitung des Übersetzers
Originaltitel: Ερωτόκριτος

Biogramme

Vicenzos Cornaros

Vicenzos Cornaros (1553-1613), ein griechischer Dichter venezianischer Abstammung, wurde auf Sitia von Kreta geboren. Er zählt zu den wichtigsten Vertretern der kretischen Literatur und war Autor des erzählenden Gedichtes Erotokritos.

Hans Eideneier

Hans Eideneier wurde 1937 in Stuttgart geboren. Er studierte Klassische Philologie und Byzantinistik, wurde 1966 in München promoviert und habilitierte sich 1974 in Köln. Er war Professor für byzantinische und neugriechische Philologie an der Universität Köln sowie ordentlicher Professor für byzantinische und neugriechische Philologie an der Universität Hamburg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehört die byzantinische Volksliteratur. Neben seinem wissenschaftlichen Werk übersetzte Eideneier über fünfzig literarische Werke aus dem Griechischen ins Deutsche, u.a. von Odysseas Elytis, Alexandros Kotzias, Dimitris Nollas, Jannis Ritsos und Thanassis Valtinos.

Feedback

Die Edition Romiosini veröffentlicht griechische bzw. griechenlandbezogene Literatur in deutscher Sprache und bietet alle Bücher zur kostenlosen Online-Lektüre an. Gerne würden wir dieses Angebot interaktiv gestalten: Wir freuen uns auf Ihre konstruktive Kritik in Form von Korrektur- oder Verbesserungsvorschlägen unserer Bücher. Ob es um eine Lücke, ein Missverständnis, eine Fehlinterpretation oder um den unvermeidlichen Druckteufel geht, Sie können uns gerne Ihre Bemerkungen schicken!

Zum Feedbackformular

Titelbild für Erotokritos

Angaben zur Monografie

ISBN-13 (15)
978-3-946142-47-8
Erstveröffentlichung (11)
2018-05-16